Alles im Leben ist Bewegung

Weniger Schmerzen, mehr Mobilität und verbesserte Lebensqualität durch gezielte Physiotherapie!


Uns allen sind Rückenverspannungen, Gelenkschmerzen und Blockaden wohl bekannt. Mit Hilfe der Physiotherapie werden solche Störungen im Körper auf natürliche Art und Weise behandelt. Ziel der Tierphysiotherapie ist es, mit gezielten Methoden Schmerzen zu lindern, die Gelenkbeweglichkeit zu verbessern oder erhalten, sowie die Muskulatur zu stärken.

 Am besten ist es  natürlich präventiv zu arbeiten. Gerade Sporthunde/Sportpferde sollten physiotherapeutisch betreut werden, da sie hohen Belastungen ausgesetzt sind. Und auch den Senioren unter den Vierbeinern, kann man das Leben etwas leichter machen.

 

Bitte beachten Sie, dass die tierphysiotherapeutische Behandlung nicht die Diagnose und Therapie des Tierarztes ersetzt, sondern als unterstüzende Therapie/Rehabilitation zu den tierärztlichen Maßnahmen dient.


Damit Ihr Tier wieder Freude an Bewegung hat!




Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen unser Leben ganz

Roger Andrew Caras